Vollbild
Lade...
 

Aktuelles und Termine

Hier findet Ihr alle unsere vergangenen und geplanten Veranstaltungen ab 09/2015 (für alles was davor war, wird gerade das Archiv erstellt). Die Jüngsten zuerst und dann einfach runterscrollen ;)

 

Mittwoch, 08.03.2017, Köln: It's Stammtisch Time again

Wie an jedem 2. Mittwoch im Monat treffen wir uns auch am im März um 19 Uhr im Well Being (Brabanter Straße 9, Nähe Rudofplatz, www.wellbeing.de) mit jedem, der uns kennenlernen möchte oder schon kennt zum gemeinsamen Essen und Quatschen.


Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! :-)

 

Samstag, 25.02.2017, Köln: Geisterzug

Yeah, es ist wieder soweit. Karneval naht und damit auch unser allseits beliebter Geisterzug! biggrin Wie in den vergangen zwei Jahren möchten wir den Geisterzug wieder in seiner ursprünglichen Funktion als bunte, fröhliche und friedliche Demo nutzen. Wir werden wieder mitziehen und trommelnd und als Tiere verkleidet auf deren Rechte aufmerksam machen.
Kommt mit! smile Verkleidet Euch als Tiere, denkt Euch Sprüche aus und malt schöne Plakate. Schnappt Euch Trommeln, Rasseln oder ähnliches. Je mehr wir sind desto besser und desto größer auch wieder die Chance von möglichst vielen Menschen gesehen und fotografiert zu werden. Wir sind der festen Überzeugung, auch davon bleibt immer etwas in den Köpfen hängen.

In Anlehnung an unser derzeitiges Projekt, Pferde in Karnevalszügen verbieten zu lassen, werden wir dies auch im Geisterzug zu unserem Thema machen und uns entsprechend verkleiden.

Aber wir ihr alle wisst, sind es nicht nur Pferde, die alltäglich als Nutz- oder Spaßtier für die Menschen herhalten müssen. Daher: Kommt auch als Kühe, Schweine, Hühner, Füchse, Kaninchen, Tiger, Bienen und so weiter – was die globale Fauna oder Euer Karnevalsfundus halt so hergeben. Gemeinsam werden wir bestimmt eine tolle, bunte und friedliche Truppe.

Dieses Jahr geht der Geisterzug zunächst entlang der Alteburger Straße Richtung Süden. Wir treffen uns um 17:30 Uhr vor der „Speisekammer“ (Alteburger Straße 18). Das ist quasi an der Ecke Ubierring/Alteburger Straße. Um uns dann rechtzeitig zur Aufstellung um 18:00 Uhr ins Getümmel zu stürzen. Aber keine Angst, wir werden dann auch hier posten, wo wir genau stehen bis der Zug losgeht, damit Ihr uns auch findet, wenn Ihr es nicht ganz pünktlich schafft.

Der Zugplan sagt:
Aufstellung: ab 18.00 Uhr Alteburger Str./ Ecke Maternusstr. (und Seitenstraßen)
Abmarsch wie immer: Punkt 19.00 Uhr.
Zugweg: Alteburger Str., An der Alteburger Mühle, Auf dem Römerberg, Unter den Ulmen, Bayenthalgürtel (Nordseite), Goltsteinstr., Koblenzer Str., Bonner Str.
Auflösung: Bonner Str./ Ecke Elsassstr. (und Seitenstraßen)

http://www.geisterzug.de/geisterzug/

 

Dienstag, 31.01.2017, Aachen: Sitzung des Bürgerforums der Stadt Aachen - Abstimmung über unseren Bürgerantrag gegen die Nutzung von Pferden in Karnevalszügen

Am 31. Januar berät auch das Bürgerforum der Stadt Aachen über unseren Antrag auf ein Verbot der Nutzung von Pferden im Karneval.


Das Amt für Verbraucherschutz, das auch für den Tierschutz zuständig ist, beruft sich lediglich darauf, dass die tierärztlichen Kontrollen eingehalten werden und bisher keine Auffälligkeiten aufgetreten sind. Auch hier ist es daher sehr wichtig, dass wir mit so vielen Menschen wie möglich bei der Sitzung erscheinen und unsere Präsenz zeigen.

Kommt bitte so zahlreich wie möglich und unterstützt uns. Die Stadt muss sehen, dass es viele Bürger gibt, denen dieses Thema wichtig ist. Wir werden auch hier vor mit Pappnasen und Flyern noch einmal besondere Aufmerksamkeit auf das Thema lenken.

Die genauen Termindaten:

Dienstag, 31.01.2017, 17:00 Uhr | Rathaus, Sitzungssaal des Rates, Markt, Aachen

Wir werden mit dem Zug ab Köln Hbf um 15:15 Uhr (Köln-Ehrenfeld 15:20 Uhr) fahren und freuen uns über Mitfahrer*innen.

Hier geht's auch zu der Facebook-Veranstaltung mit allen weiteren Infos:

https://www.facebook.com/events/231200180661248/

 

Dienstag, 24.01.2017, Köln: Sitzung des Ausschusses für Anregungen und Beschwerden des Rates der Stadt Köln - Abstimmung über unseren Bürgerantrag gegen die Nutzung von Pferden in Karnevalszügen

Am 24. Januar berät der Ausschuss für Anregungen und Beschwerden der Stadt Köln über unseren Antrag auf ein Verbot der Nutzung von Pferden im Kölner Karneval.

Die Vorabstellungnahme der Verwaltung spricht sich bereits gegen das Verbot aus. Die vorhandenen Kontrollen reichten aus, um die Sicherheit der Pferde zu gewährleisten. Daher ist es unglaublich wichtig, dass wir mit so vielen Menschen wie möglich bei der Sitzung erscheinen und unsere Präsenz zeigen.

Wir werden auch vor der Sitzung Flyer verteilen und freuen uns auch hier über Eure Unterstützung. Natürlich dürfen dabei rote Pappnasen nicht fehlen. So möchten wir zeigen, dass wir den Karneval schon toll finden - nur eben ohne Pferde.

Kommt bitte so zahlreich wie möglich und unterstützt uns. Die Stadt muss sehen, dass es viele Bürger gibt, denen dieses Thema wichtig ist. Lasst nicht die Karnevalslobby gewinnen!

Die genauen Termindaten:

Dienstag, den 24.01.2017, um 16:00 Uhr | Rathaus Spanischer Bau, Theodor-Heuss-Saal, Raum-Nr. A 119

Hier geht's auch zu der Facebook-Veranstaltung mit allen weiteren Infos: https://www.facebook.com/events/1812737862307805/

 

Donnerstag, 12.01.2017, Bonn: Sit­zung des Ausschusses für Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger - Abstimmung über unseren Bürgerantrag gegen die Nutzung von Pferden in Karnevalszügen

Als erste der vier von uns angeschriebenen Karnevashochburgen berät die Stadt über unseren Bürgerantrag gegen die Nutzung von Pferden im Karneval. Bitte kommt mit und zeigt Präsenz für die Pferde.

Die genauen Termindaten:

12.01.2017, 18:00 Uhr | Stadthaus, Ratssaal, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

Freitag, 11.11.2016: Bürgerantrag gegen die Nutzung von Pferden in Karnevalszügen

Gemeinsam mit der Initiative RheinVegan e.V. und dem Netzwerk für Tiere Köln planen wir am 11.11.2016 einen Bürgerantrag an die Städte Köln, Bonn, Aachen und Düsseldorf zu stellen, mit dem Ziel künftig auf Pferde im Rosenmontagszug zu verzichten. Bei einer solchen Veranstaltung werden die Tiere einer nicht artgerechten Belastung und erheblichem Stress ausgesetzt.

Bitte unterschreibt daher unsere Petition und teilt auch auf Facebook was das Zeug hält. Mit Euren Unterschriften, wollen wir dem Bürgerantrag zusätzliches Gewicht verleihen:

https://www.change.org/p/rat-der-stadt-k%C3%B6ln-r%C3%A4te-von-aachen-bonn-d%C3%BCsseldorf-und-mainz-kein-pferde-im-rosenmontagszug?recruiter=476227026&utm_source=share_for_starters&utm_medium=copyLink

Toll wäre natürlich auch eine schriftliche Aussage einer Tierärztin/eines Tierarztes, welche Belastung die Karnevalszüge für Pferde darstellen oder auch Zeugenberichte, von z.B. Reitschulmitgliedern, die mitbekommen, was mit den Schulpferden geschieht, wenn sie für die Züge ausgeliehen werden. Wenn Ihr jemanden kennt, der uns ein Interview oder eine schriftliche Stellungnahme dazu geben möchte, wäre das großartig!

Wir danken Euch an dieser Stelle ganz herzlich für Eure Unterstützung!!!

Mittwoch, 09.11.2016: It's Stammtisch Time again

Wie an jedem 2. Mittwoch im Monat treffen wir uns auch am kommenden Mittwoch um 19 Uhr mit jedem, der uns kennenlernen möchte oder schon kennt zum gemeinsamen Essen und Quatschen.

Diesen Mittwoch, wie immer im Well Being, Brabanter Straße 9, 50674 Köln, www.wellbeing-koeln.de

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! smile

Mittwoch, 13.07.2016: It's Stammtisch Time again

Wie an jedem 2. Mittwoch im Monat treffen wir uns auch am kommenden Mittwoch um 19 Uhr mit jedem, der uns kennenlernen möchte oder schon kennt zum gemeinsamen Essen und Quatschen.

Diesen Mittwoch im Signor Verde, Otto-Fischer-Straße 1, 50674 Köln, www.signorverde.de

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! smile

Mittwoch, 18.05.2016: Vortrag - Die Werbestrategien der Tierindustrie

18.05.2016, 19:00 Uhr

Universität zu Köln, Hauptgebäude, Hörsaal XII

Vortrag und Diskussion von und mit agrarlobby. de

In Kooperation mit campus:grün und TiK – Die Tierrechtsinitiative Köln

Auch Nicht-Studierende sind natürlich herzlich eingeladen (wir werden auch Wegweiser auf den Boden malen, damit alle den Hörsaal finden ;) )

 

Seien es die Zustände in den Schweineställen, das Schreddern von Eintagsküken oder der Umgang mit „Wegwerfkühen“: Die Kritik an der gegenwärtigen Nutztierhaltung lässt nicht nach.

Zeit etwas zu ändern? – Nein, Zeit für mehr Öffentlichkeitsarbeit!

Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Broschüren, Plakataktionen und Schulmaterialien versuchen die Lobby-Verbänder der Agrarindustrie das Vertrauen der Menschen in die Landwirtschaft zurückzuerobern. Doch wie objektiv, sachlich und ideologiefrei sind diese Informationen wirklich? Wie ehrlich und transparent ist die Tierindustrie?

Der Vortrag von agrarlobby zeigt anhand vieler Beispiele und Analysen, wie Bauernverbände und Co. auf die gesellschaftliche Debatte zur Nutztierhaltung Einfluss nehmen – und dabei ein Bild der Nutztierhaltung zeichnen, das mit der Realität nicht viel zu tun hat.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag – und wir freuen uns, wenn Ihr kommt!

Der Link zur FB-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1023563701065060/

 

Mittwoch, 11.05.2016: It's Stammtisch Time again

Wie an jedem 2. Mittwoch im Monat treffen wir uns auch am kommenden Mittwoch um 19 Uhr im Well Being (Brabanter Straße 9, Nähe Rudofplatz, www.wellbeing.de) mit jedem, der uns kennenlernen möchte oder schon kennt zum gemeinsamen Essen und Quatschen.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! smile

 

Samstag, 06.02.2016: Tierparade beim Geisterzug

TiK goes Karneval!

Wer wirft sich ins Tierkostüm und macht mit?

Auch in diesem Jahr mischen wir den Kölner Geisterzug wieder mit unseren Kostümen und Trommeln auf, um auf die Rechte der Tiere aufmerksam zu machen. Wir wollen damit an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen und viel positives Aufsehen erregen. Kommt mit, bringt Banner und Plakate, Trommeln, Tambourine und Gute Laune. Je mehr wir sind, desto mehr werden wir gesehen!!!

Los geht's um 18:00 Uhr am Thürmchenswall/Unter Kahlenhausen

Die genauen Eckdaten und den Treffpunkt findet Ihr hier: https://www.facebook.com/events/961381803935396/

Mittwoch, 10.02.2016: It's Stammtisch-Time again

Wie an jedem 2. Mittwoch im Monat treffen wir uns auch am kommenden Mittwoch um 19 Uhr im Well Being (Brabanter Straße 9, Nähe Rudofplatz, www.wellbeing.de) mit jedem, der uns kennenlernen möchte oder schon kennt zum gemeinsamen Essen und Quatschen.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! smile

Vegane Filmreihe im November 2015

campus:grün und TiK – Die Tierrechtsinitiative Köln präsentieren:


„Von Menschen und Tieren“
Vegane Filmreihe im November

An vier Novemberabenden zeigen wir in Kooperation mit der Hochschulgruppe campus:grün jeweils eine beeindruckende Dokumentation. Vor jedem Film gibt es eine inhaltliche Einleitung, nach jedem Film ist Zeit für Diskussion.

Donnerstag, 05.11., 19.00: Cowspiracy (OmU)
"Cowspiracy may be the most important film made to inspire saving the planet."
— Louie Psihoyos, Oscar-Winning Director of "The Cove"

Donnerstag, 12.11., 19.00: Gabel statt Skalpell
"Dieser Film kann Ihr Leben retten!" – Roger Ebert, Chicago Sun-Times

Freitag, 20.11., 19.00: Speciesism – The Movie (OV)
"Every now and then, a movie comes along that is capable of fundamentally changing the worldview of its audience. “Speciesism: The Movie” is that kind of film." – Huffington Post

Dienstag, 24.11., 19.30: The Ghosts in our Machine (OVmeU)
"After watching the film, there is no way you will look or think about animals the same way again." – Melissa Silverstein

Alle Filme werden im Hörsaal D, Hörsaalgebäude (Universitätsstraße 35, 50931 Köln) gezeigt.

Der Eintritt ist natürlich frei!
Um eine Spende wird gebeten.

https://www.facebook.com/events/1388981771401434/
https://www.facebook.com/events/117801421910514/
https://www.facebook.com/events/839659752816758/
https://www.facebook.com/events/186618571675271/

 

Sonntag, 01.11.2015: Meet'n'Eat am World Vegan Day

Anlässlich des Weltvegan-Tags am 01. November veranstalten wir ab 11 Uhr wieder unseren allseitsgeliebten Mitmachbrunch im AStA-Café - und weil der Tag etwas Besonderes ist, haben wir uns dieses Mal auch einen eigenen Namen für die Veranstaltung überlegt.

Mit je kurzen Vorträgen werden sich die Alber Schweitzer Stiftung, peta2 und natürlich wir uns vorstellen. Dies soll vor allem Interessierten eine Übersicht bieten, wie und wo Ihr in Köln und Umgebung für Tiere aktiv werden können.

Ganz besonders freuen wir uns außerdem aufLive musik von Christina Zurhausen und Band, von Benjamin Rüger und Vegan Folk.
__
Beginn des Brunchs: 11:00 Uhr

Programm:

12:00 - 13:00 Uhr: Jazztunes (Christina Zurhausen und Band) (Jazz u.Groove)

13:00 - 14:00 Uhr: Vorträge der Albert Schweitzer Stiftung, der Tierrechtsinitiative Köln und Peta2

14:00 - 15:00 Uhr: Vegan Folk (Singer-/Songwriter, Folk, Rock)

15:00 - 16:00 Uhr: Benjamin Rüger (Singer-/Songwriter

16:00 - 17:00 Uhr: Jam-Session (Jeder kann mitmachen)
_

Und weil wir dieses Mal das ganze Programm fahren wollen, veranstalten wir darüber hinaus eine Tombola und eine Kleidertauschbörse!!!! (Vergesst nicht zu tauschende Klamotten mitzubringen smile )

Freut euch auf ein buntes Programm und leckeres veganes Essen ;) Wir freuen uns auf jeden Fall auf Euch!

Den Rahmen bieten natürlich wie jedes Mal die vielen veganen Leckereien, die jeder der kommt, mitbringt. Wie immer sind natürlich auch alle Leckermäuler herzlich eingeladen, die keine Lust, Zeit oder Ressourcen zum Selberkochen haben. Hier freuen wir uns über eine Eintrittsspende von 8 Euro. Die Spenden des Tages gehen wie immer zu 100% in die Tierrechtsarbeit.

Nähere Infos findet Ihr auf Facebook: https://www.facebook.com/events/865515450203306/.

 

Samstag, 10.10.2015: 1. Kölner Tierrechtsparade und 3. Kölner Tierschutzfest

An diesem Tag sind wir gleich doppelt aktiv: Das "Netzwerk für Tiere Köln" veranstaltet in diesem Jahr wieder das Kölner Tierschutzfest auf dem Heumarkt. Um 11 Uhr geht's los. Auch wir werden natürlich mit unserem Infostand und vielen tollen Milchalternativen zum Kosten vor Ort sein.

Ab 15 Uhr starten wir dann zur 1. Kölner Tierrechtsparade einmal durch die Kölner Altstadt. Wir werden uns verkleiden und trommeln, was das Zeug hält. Und wir freuen uns sehr, wenn Ihr mitkommt und mit uns gemeinsam die Kölner Öffentlichkeit auf das Thema Tierrechte und Veganismus aufmerksam macht:

 

Warum „Parade“ und nicht „Demo“?

Wir möchten mit dem Paraden-Konzept die klassischen Demo-Abwehrreaktionen vermeiden. Wir wollen die Zuschauer nicht mit erhobenem Zeigefinger angreifen, sondern bunt und positiv sein und so zum Nachdenken anregen. Wir wollen der Öffentlichkeit einen Spiegel vorhalten, ein möglichst gemischtes Bild der Gesellschaft darstellen und so zeigen, dass es gesellschaftskritisches Denken in allen Schichten, Berufen und Altersklassen gibt.

Wir rufen Euch zur Darstellung und Performance auf!

Kommt als Bänker, Ärzte, Krankenschwestern, Bauarbeiter, Professoren, Senioren oder Bodybuilder verkleidet und zeigt, dass auch all diese Gesellschaftsgruppen reflektieren und über ihren Tellerrand hinaus schauen können. So möchten wir Reaktionen, die eine Auseinandersetzung mit unseren Inhalten verhindern – wie z. B. „Ach, geht doch endlich arbeiten!“ – vermeiden.

Habt Ihr Lust auf Musik? Fische, die auf der Straße tanzen? Füchse, die für den Weltfrieden trommeln? Kühe, die vegane Milchvarianten präsentieren? Großpuppen, die die Aufmerksamkeit auf uns lenken?

Alles ist möglich! Wir würden uns freuen, wenn Ihr Euch in Eurer Gruppe ein Thema/eine Performance/eine gemeinsame Verkleidung überlegt und uns schreibt, ob und in welcher Form Ihr mit uns gemeinsam für Tierrechte und eine friedliche, vegane Lebensweise auf die Straße gehen und das klassische Demo-Konzept mal anders aufziehen wollt. Es wäre super, wenn jede Gruppe eigenständig und als solche erkennbar ist.

Aufklären statt Angreifen.

Da wir wissen, dass Gewalt nur Gegengewalt sät – auch verbal – soll die Parade angreifende Du-Botschaften vermeiden. Unsere Beispiele für Plakate und Slogans ohne verbale Gewalt:

Nicht: Pelz ist Mord!                                               Sondern: Wir möchten unseren Pelz behalten!

Nicht: Beißt Euch in Euren eigenen Arsch!         Sondern: Meine Milch/Mein Fleisch gehört mir!

Nicht: Der Kapitalismus gehört abgeschafft!      Sondern: Bitte bleibt beim Thema. Dies soll eine Tierrechts-Parade werden.

 

Wenn Ihr die Parade anderweitig unterstützen wollt: Wir suchen für den Tag auch noch 4-5 Personen als Ordner.

Meldet Euch einfach per PN über Facebook oder per Mail an info um ti-koeln.de.

Hier der Link zur Parade: www.facebook.com/events/1756073281291893/

Und hier auch der Link zum 3. Kölner Tierschutzfest: www.facebook.com/events/879358418818528/

Selbstverständlich freuen wir uns wie immer auch über Eure Unterstützung beim Infostand. Auch hier wäre es super, wenn Ihr uns - zwecks Planung - eine Nachricht schreibt. smile

 

Samstag, 12.09.2015: Veganes Sommerfest

Am Samstag sind wir zusammen mit mindestens 60 anderen Info-, Verkaufs- und Gastronomie-Ständen von 11-19 Uhr beim 2. Veganen Sommerfest im Mediapark dabei. Mit unserem Infostand wollen wir auch hier zur Aufklärung der Öffentlichkeit über die Hintergründe der Massentierhaltung beitragen und allen Interessierten zeigen wie einfach, lecker, nachhaltig und eben auch richtig und wichtig eine vegane Lebensweise für die Menschen, Tiere und den Planeten ist.

Mit im Gepäck haben wir die druckfrische 2. Auflage von "Köln Vegan - Der Stadtführer"!!! smile

www.facebook.com/events/932946543410663/

 

Mittwoch, 09.09.2015: It's Stammtisch Time

Wie an jedem 2. Mittwoch im Monat treffen wir uns auch am kommenden Mittwoch um 19 Uhr im Well Being (Brabanter Straße 9, Nähe Rudofplatz, www.wellbeing.de) mit jedem, der uns kennenlernen möchte oder schon kennt zum gemeinsamen Essen und Quatschen.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! smile

 

Samstag, 05.09.2015: Antipelz-Kundgebung vor Anson's

Wir beteiligen uns an der erfolgreichen Kampagne der Offensive gegen Pelzindustrie (OGPI) – damit Pelz endlich aus den Regalen verschwindet!

P&C und Anson's sind vor einigen Jahren offiziell aus dem Pelzhandel ausgestiegen, nachdem vor P&C jahrelang Demonstrationen gegen den Pelzhandel stattgefunden haben.
Trotz dieser Erklärung finden sich seit einiger Zeit bei P&C West und Anson's immer wieder Kaninchenpelz und Lammfell in den Regalen.

Die Offensive gegen die Pelzindustrie hat daher nach mehreren Briefen an die Unternehmen und Warndemos im Winter und Frühjahr zu einer bundesweiten Kampagne gegen P&C West und Anson's aufgerufen.

Zum Auftakt der Kampagne hat die OGPI zu einem Aktionswochenende am 4. und 5. September aufgerufen.

Aus diesem Anlass werden wir am 05. September gemeinsam mit dem PeTA2 Streeteam zur Antipelzkundgebung von Anson's (Schildergasse) stehen. Kommt vorbei und macht mit!

www.facebook.com/events/1019757854729682/

 

Freitag, 04.09.2015: Vortrag: Rituelle Tierbefreiung im Mahayana-Buddhismus (Region Taiwan)

Der taiwanesische Mönch Shi Zhan Li wird in seinem Vortrag über die Praxis der buddhistischen Tierrettung berichten und die Tierschutzprojekte seines Klosters, initiiert durch Meister Hai Tao, vorstellen.

Als Chapter Leader der buddhistischen Tierschutzorganisation “Dharma Voices for Animals” in Taiwan unterstützt er deren Bestrebungen, innerhalb der buddhistischen Gemeinschaft und darüber hinaus ein Bewusstsein für das Leid der Tiere zu schaffen.

 

Wir freuen uns, die Gelegenheit zu nutzen, Zhan Li über die Arbeit der Dharma Voices for Animals berichten zu lassen und zu erfahren, wie andere Gesellschaften (also hier konkret die buddhistisch/taiwanesische) mit dem Thema Tierrechte umgehen und welche Erfahrungen die Mönche bei ihrer Arbeit machen. Wir denken, wir können hier viel voneinander lernen und dass dieser Vortrag nicht nur aus der Tierrechts-Perspektive interessant ist, sondern natürlich auch aus kultureller Sicht.

Der Eintritt ist selbstverständlich gratis.

 

Die Dharma Voices for Animals (DVA), ist eine gemeinnützige buddhistische Tierschutzorganisation, mit weltweit über 1100 Mitgliedern und 20 Landes- und Ortsgruppen in Asien, den USA, Australien, Lateinamerika und Europa.
Als buddhistisch geprägte Organisation erkennt sie, dass unser Handeln Folgen hat, jedes Leben kostbar ist und kein Wesen Leid wünscht, sondern nach Glück strebt.
Daher möchte die DVA innerhalb der buddhistischen Gemeinschaft sowie in der globalen Gesellschaft das Bewusstsein stärken, die eigenen Handlungsweisen dahingehend zu überprüfen, inwiefern sie Leid für unsere Mitlebewesen verursachen.
Mit der Unterstützung namhafter buddhistischer Gelehrter hält die DVA Vorträge, organisiert Veranstaltungen, stellt kostenlose schriftliche Materialien zum Thema "Tierschutz und Buddhismus" zur Verfügung und ist als Interessenvertretung innerhalb der „World Fellowship of Buddhists“, der weltweit größten buddhistischen Organisation, bestrebt, Mitgefühl für Tiere auf der ganzen Welt zu fördern.
Die DVA steht in regelmäßigem Kontakt mit buddhistischen Institutionen, um mit diesen über ihre Handlungsweisen, Tiere betreffend (Speiseangebote, etc.), zu sprechen und sie zu beraten.
Darüber hinaus bietet die DVA ihren Mitgliedern kostenfreie Hilfestellung und Anleitung durch Ernährungsexperten, um eine Umstellung auf eine pflanzenbasierte Ernährung zu erleichtern und zu unterstützen (diet mentoring program).

 

Beginn: 19:30 Uhr im Friedensbildungswerk, Obenmarspforten 7-11

www.facebook.com/events/899590093449366/


Image